"Freie KunstWerkstatt" Emmendingen. Schule zur Förderung von Kunst und Kreativität.

Auf dieser Seite finden Sie Wissenswertes über das Konzept und das Kursangebot in der "Freie KunstWerkstatt", ergänzt durch zahlreiches Bildmaterial aus der mittlerweile 14 jährigen Praxis. Ich freue mich schon auf Sie und wünsche viel Spaß beim Schmökern...

 

Ihre Izabela Kiprowska-Schmitz

"Kreatives Denken ist die wichtigste menschliche Ressource und muss erkannt und gefördert werden."

Guilford (Kreativitätsforschung)   

In der KunstWerkstatt lernen Kinder nicht nur bestimmte Techniken wie Malen, Zeichnen oder mit Ton gestalten. Sie treffen Entscheidungen, entwickeln neuartige Ideen, erfahren auf positive Art ihre Grenzen und erleben sich, im Gegensatz zur Konsumhaltung als aktiv, selbstbewusst, selbst bestimmt und schöpferisch tätig.  

Das Angebot

Das Angebot richtet sich an Kinder ab 6,5 Jahren! Kinder, die das Alter nicht erreicht haben, werden nicht aufgenommen. Alle Gruppen in der Kunstwerkstatt sind altersgemischt und es wird ein gewisses Maß an Selbständigkeit vorausgesetzt. Kinder, die zu früh an einem Kurs teilnehmen, sind in den meisten Fällen schlicht überfordert.

 

Bitte haben Sie Geduld und geben Sie Ihrem Kind bis dahin Zeit, die es braucht, um mit Gleichaltrigen zu Spielen und dadurch natürlich reifen zu können. Freies und ungestörtes Spielen ist notwendig, damit Ihr Kind in Bewegung bleibt und dabei lernt zu entscheiden, emotional und im sozialen Kontext zu reagieren und sich selbst und seine Umgebung wahrzunehmen. Im Spiel verarbeiten Kinder die aktuellen Ereignisse, Ängste und Bedürfnisse. Das Freie Spielen ist somit unabdingbar für eine gesunde und dem Alter entsprechende Entwicklung Ihres Kindes! Dafür braucht es Zeit und Freiraum!

Kurse für Kinder und Jugendliche

Wertschätzende Grundhaltung sowie freie Wahl der Materialien und Techniken sind grundlegend für das Konzept der "Freie KunstWerkstatt".

Die Kinder entscheiden selbst, was für sie gerade "dran" ist und greifen spontan, fachkundig begleitet, zu den Materialien, die bei der Entstehung und Umsetzung der Ideen notwendig sind.

Hier darf noch experimentiert werden, ohne die Gefahr zu laufen, etwas "falsch" zu machen, denn die sogenannten Fehler sind hier als wichtige Erfahrungen gesehen, ohne die eine gesunde Entwicklung nicht möglich wäre.

In der Kunstwerkstatt, die oft  fälschlicherweise als "Bastelstube" verstanden wird, werden wichtige, im Berufsleben sehr gefragte Schlüsselfertigkeiten ausgebildet und dies geschieht nebenbei, ganz ohne Druck und mit viel Spaß!

Termine & Preise

Das Ferienprogramm "GroßARTige Malerei"

Das Ferienprogramm ist für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren konzipiert. In der entspannten Atmosphäre entwickeln wir gemeinsam großformatige Bilder. Die jungen Künstlerinnen und Künstler machen die ersten Skizzen, lernen die  Grundlagen der Bildkomposition, setzen die kleinen Vorlagen in ein Großformat um und probieren unterschiedliche Techniken aus.

Begleitend zu unserer Arbeit schauen wir uns kurze Filme aus verschiedenen Bereichen der zeitgenössischen Kunst an. Dies erweitert das Kunstverständnis der Kinder. Sätze wie "Ich dachte, nur Malen ist Kunst" fallen dabei nicht selten...

Projekte

Künstlerische Techniken sind besonders gut geeignet, um lösungsorientiertes Denken sowie zahlreiche Kompetenzen und Schlüsselfertigkeiten zu fördern, die für kognitiv-soziale Entwicklung notwendig sind. Alles passiert scheinbar spielerisch, tatsächlich führt es jedoch zu beachtlichen Leistungen ohne dabei den Leistungsdruck zu erzeugen.

Die Themen der Projektarbeit sind so konzipiert, dass Kinder die Lösungen selbst erarbeiten und dabei möglichst viele neuartige Erkenntnisse mitnehmen können.

Freie KunstWerkstatt bietet Projekte für Regel-, Privat- und Sonderschulen, Kindergärten, und private Gruppen an.

Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderungen besitzen viele Fähigkeiten, die nur darauf warten gesehen zu werden und Wertschätzung zu erfahren.

Während der Arbeit mit diesen wunderbaren Menschen stellt sich oft die Frage: Wo ist die Grenze zwischen fordern und überfordern?
Wir alle brauchen Aufgaben an denen wir wachsen können. Wenn wir die Ziele zu niedrig ansetzen werden wir nie erfahren, wozu wir fähig sind.

Auch Scheitern gehört dazu, entscheidend ist aber, wie wir es auslegen: Negativ: „Ich kann das nicht, ich bin nicht gut genug“ oder positiv: „Ich weiß jetzt wo meine Grenzen sind und kann meine Fähigkeiten besser einschätzen".

Teilen Sie "Freie Kunstwerkstatt" mit Ihren Freunden.